KIRCHE AM ORT - KIRCHE AN VIELEN ORTEN GESTALTEN

Geistliche Begleitung in der Diözese

Geistliche Begleitung ist ein Weg, die persönliche Gottesbeziehung zu vertiefen und in religiöser Praxis zu leben. Sie ist ein personales Angebot von Begleitung, welches

  • den Lebens- und Glaubensweg der zu begleitenden Person in den Blick nimmt,
  • die Perspektive des Evangeliums einbringt,
  • hilft, daraus gewonnene Einsichten ins konkrete Leben umzusetzen.

Begleitung in Anspruch nehmen kann jeder Mensch, der Gott im eigenen Leben sucht und auf dieser Suche Begleitung wünscht.

Es ist ein besonderes Anliegen der Diözese, dass Menschen in einem kirchlichen Dienst Geistliche Begleitung wahrnehmen können, um die berufliche Tätigkeit mit der eigenen Spiritualität zu verbinden und aus der Kraft des Glaubens leben und schöpfen zu können.

Geistliche Begleitung geschieht in einer Reihe von verabredeten Gesprächen zwischen der Person, die begleitet wird, und der Person, die begleitet. Beide treffen sich zu regelmäßigen Terminen, in der Regel einmal pro Monat für eine Stunde, über einen vereinbarten Zeitraum hinweg.

Verschwiegenheit über den Inhalt der Gespräche ist für jede/n Begleiter/in selbstverständlich. Kosten entstehen für die Person, die begleitet wird, grundsätzlich nicht.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart schließt eigens ausgebildete und diözesan anerkannte Geistliche Begleiter/innen in einer Arbeitsgemeinschaft Geistliche Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart zusammen. Die diözesanen Geistlichen Begleiter und Begleiterinnen treffen sich regelmäßig zur Konferenz der Geistlichen Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart und regional zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung (kollegiale Praxisberatung).

Als Fachbereich bieten wir an:

  • Beratung über das Angebot der Geistlichen Begleitung
  • Hilfe bei der Vermittlung eines/einer Geistlichen Begleiters/in
  • Abwicklung der Beantragung und Finanzierung der Geistlichen Begleitung
  • Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft der Geistlichen Begleiter/innen

Konzeption

Der Form nach geschieht Geistliche Begleitung in einer Reihe von verabredeten Gesprächen zwischen der Person, die begleitet wird, und der Person, die begleitet. Beide treffen sich zu regelmäßigen Terminen, in der Regel einmal pro Monat für eine Stunde, über einen vereinbarten Zeitraum hinweg. 

Begleitung in Anspruch nehmen kann jeder Mensch, der Gott im eigenen Leben sucht und auf dieser Suche Begleitung wünscht. Es ist ein besonderes Anliegen der Diözese, dass Menschen in einem kirchlichen Dienst Geistliche Begleitung wahrnehmen können, um die berufliche Tätigkeit mit der eigenen Spiritualität zu verbinden und aus der Kraft des Glaubens leben und schöpfen zu können. Verschwiegenheit über den Inhalt der Gespräche ist für jede/n Begleiter/in selbstverständlich. Kosten entstehen für die Person, die begleitet wird, grundsätzlich nicht.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart schließt eigens ausgebildete und diözesan anerkannte Geistliche Begleiter und Begleiterinnen in einer Arbeitsgemeinschaft Geistliche Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart zusammen. Die diözesanen Geistlichen Begleiter und Begleiterinnen treffen sich regelmäßig zur Konferenz der Geistlichen Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart und regional zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung (kollegiale Praxisberatung). Durch die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft kann ein Geistlicher Begleiter oder eine Geistliche Begleiterin im Dienst der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Geistlichen Begleitung vermittelt werden.

Das Angebot dieses Fachbereichs zur Geistliche Begleitung:

  • Beratung über das Angebot der Geistlichen Begleitung
  • Hilfe bei der Vermittlung eines Geistlichen Begleiters
  • Abwicklung der Beantragung und Finanzierung der Geistlichen Begleitung
  • Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft der Geistlichen Begleiter/innen

Downloads

Geistliche Begleitung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Konzeption und Ausführungsbestimmungen (Konzepte Nr. 6) (pdf, 191 KB)