KIRCHE AM ORT - KIRCHE AN VIELEN ORTEN GESTALTEN

Notfallseelsorge

Referentin: Stefanie Wahle-Hohloch
Sekretariat: Edith Volk

Tel.: 07472 169-422 (Volk) / -318 (Wahle-Hohloch)
Fax: 07472 169-570
E-Mail: Hauptabteilung IV

Aufgaben


Notfallseelsorge ist das ökumenische Angebot der Kirchen, Menschen seelsorglich beizustehen, die sich in einer akuten Krisensituation und in außergewöhnlichen Gefühlslagen (z.B. durch einen Unfall oder durch Verletzung und Tod von Angehörigen) befinden. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Rettungs- und Hilfsdiensten und in der unmittelbaren zeitlichen und räumlichen Nähe zum auslösenden Ereignis.

Dieses seelsorgliche Angebot richtet sich zunächst an die von der Krise direkt Betroffenen und ihre Angehörigen, gilt aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beteiligten Rettungs- und Hilfsdienste, der Feuerwehren und der Polizei. Notfallseelsorge ist seelsorgliche Akuthilfe für die ersten Stunden nach einem belastenden Ereignis. Sie versteht sich als „Erste Hilfe für die Seele".

Wir beraten die Verantwortlichen in den Dekanaten und den Landkreisen zu allen Fragen der Konzeption, der Organisation, der Aus- und Weiterbildung, der Finanzierung und der rechtlichen Rahmenbedingungen der Notfallseelsorge. Regelmäßig laden wir zusammen mit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zu Ökumenischen Konferenzen der Sprecherinnen und Sprecher der Notfallseelsorge in den Landkreisen ein. In Zusammenarbeit mit der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal, der Akademie der Polizei in Freiburg und der Landesschule des Deutschen Roten Kreuzes in Pfalzgrafenweiler werden Seminare und Tagungen zur Notfallseelsorge angeboten. Darüber hinaus sind wir mit den anderen landeskirchlichen und diözesanen Verantwortlichen zu einer Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Notfallseelsorge in Baden-Württemberg zusammengeschlossen.

Downloads

Notfallseelsorge. Gemeinsame Konzeption der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg, der Evangelischen Landeskirche in Baden und der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, 1. Januar 2009 (pdf, 2,1 MB)

Notfallseelsorge. Von der Initiative zur Institution. Handreichung, hrsg. von Akademie Bruderhilfe-Pax-Familienfürsorge in Zusammenarbeit mit Konferenz Ev.Notfallseelsorge in der EKD und Zusammenkunft der Diözesanbeauftragten für Notfallseelsorge, 2009 (pdf, 1,3 MB)

Zeugenaussage, Zeugnisverweigerungsrecht und Schweigepflicht. Ein juristischer Leitfaden für Seelsorger zum Schutz des Beicht- und Seelsorgegeheimnisses. Deutsche Bischofskonferenz Arbeitshilfen Nr. 222 vom 1. Januar 2008

Vereinbarung über die Zusammenarbeit in der Notfallseelsorge
zwischen Baden-Württemberg und den Kirchen
(pdf, 25 KB)

 

"Handreichung zum Sterbesegen" - Arbeitshilfe 01-2012 (pdf, 2,5 MB)
Sterbesegen - Engelkarte (pdf, 38 KB)
Sterbesegen - Faltblatt (207 KB)

Links

Notfallseelsorge in Baden-Württemberg

Notfallseelsorge in Deutschland

NFS Biberach

NFS Heidenheim

NFS Heilbronn

NFS Ulm/Alb-Donau

Anmeldung und Organisation des NFS-Einführungskurs in Baden-Württemberg: www.nfs-bw.de.